Mittwoch, 2. April 2008

Endlich Fotos!

Hier endlich ein paar visuelle Impressionen:

Irgendwo zwischen Enschede und Amsterdam

Das bisher einzige Loch im Reifen, irgendwo in Holland

Mit Freunden aufm Campingplatz in Amsterdam

Regenbogen-Moses

Ein Duett

Mein Rad und der Campingplatz in Amsterdam im Schnee


Abfahrtstag, Richtung Den Haag

Das erste Mal das Meer gesehen...Zaandvoort bei Harleem


Neues aus dem Kuriositaeten-Kabinett


Meine Abendgesellschaft in Rotterdam



Auf ner Sightseeing-Tour in Rotterdam


Waehrend der Fahrt fotografiert, kurz vor Breda ... habe starken Gegenwind und nutze hier den Windschatten, der von den breiten Herren vor mir produziert wird. Deshalb schaue ich auch gerade so happy!

Die neun Monate alte Kassy aus der Lebensgemeinschaft in Breda


Kassy und ihre Mama

Yeaah, wieder ein Grenzuebergang! Wirklich ein gutes Gefuehl!

Das Resultat von der Nacht, in der mein besoffener schottischer Zeltnachbar mein Zelt mit seinem verwechselt hat und dann das Gleichgewicht verloren hat...


Hier isser...darf ich vorstellen: John McCain

Gestern Abend auf nem Raggae-Gig von der Gruppe "Groundation" in Bruessel


Die beiden Kerle, mit denen ich auf dem Konzi war. Bei Dries (re.) wohne ich momentan.

Vor ein paar Minuten entstanden...
Liebe Gruesse aus Antwerpen, Flo

Kommentare:

Thomas hat gesagt…

Mensch Florian! Was für coole Bilder! Deine Abendgesellschaft in Rotterdam schaut ja nett aus!

Dass allerdings jetzt schon Saeuglinge ans Klavier gesetzt werden, um die Ambitionen ihrer im Leben hoechstwahrscheinlich selbst nicht so zu Welterfolgen gekommenen Eltern auf Ruhm zu erfüllen und für JUGEND MUSIZIERT zu trainieren, hätt ich kritisch kommentiert.

Apropos kritisch: Dein besoffener schottischer Zeltnachbar John McCain sieht ja echt paramilitärisch aus mit seinem Barett. Ist ja immerhin tröstlich, dass er nur Dein Zelt mit dem seinigen verwechselt hat, nicht etwa Dich mit einer heißen Straßenstrichbekanntschaft oder so. Bei hard drinkin' Scotsmen weißt Du echt nie! Bevor ich hier aber wegen Verbreitung nationaler Stereotype noch aus dem Blog geloescht werde, lass mich noch schnell anfügen, dass die beiden Konzijungs ja ziemlich verstrahlt daherkommen, wenn Du mich fragst. Also: Nuechternheit wears a different face. Aber Toxikomanen sind erfahrungsgemaess eh die Nettesten!

Florian, alter Weltenbummler: Lass Dich nicht wegfangen! Ich denk an Dich. Liebe Gruesse auch von Marie.

Thomas

Dries hat gesagt…

Hey Flo,
As your trip goes on with still many people to be seen, but your presence still fresh, I'd love to add a small note on the board.
Five days ago I'd never heard of a German boy named Florian.
Now, It was well easy to have missed out on granting you our hospitality, but it was quite clear that you were a good person, on a trip to learn more about the world and himself. Why not to give and show you our little something that we have to give?

It was intuition and impulsivity -in that order- that made me invite you and to give in to Manu's proposal to see Groundation. Don't know him that well either, only worked with him for a day or six. But once more it seems that trusting the senses is the right thing to do. I had more than just a great night the other day and also learned to know a guy that is on it's way to greater adventures.

As that is the thing that I might wish you for: follow your senses. In either life or encounter on the journey, those that warm your heart, raise your state.

Flo, you take care,
go on conquering the world
love,
Roula & Dries

Julia (g) hat gesagt…

Hey Flo!
Endlich wieder was neues! Muss ja gestehen, dass ich irgendwie neidisch bin, wenn ich so lese und sehe, was du in den letzten Tagen und Wochen so erlebt hast...Freut mich zu hören, dass du gut zurecht kommst und schon viele nette Leute getroffen hast (was anderes hätt ich bei dir auch nicht erwartet ;))
Pass weiter gut auf dich auf und ROCK ON!
Liebe Grüße Julia
PS: Ich hoffe du hast bald wieder einen kreativen Moment und zeitgleich einen PC in der Nähe, so dass ich wieder was neues von dir lesen kann.